Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network II Social Network III Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
09.10.2017
Rot-Rot-Grüne Klientelpolitik statt Investitionen in eine gesunde Zukunft
Haushaltsberatungen im Berliner Abgeordnetenhaus
Nach der heutigen 2. Lesung des Haushaltsenwurfs für den Bereich Gesundheit und Pflege, nimmt unser Kreisvorsitzender Dr. Gottfried Ludewig MdA, Sprecher für Gesundheit und Pflege der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetnehaus Stellung: "Der vorgelegte Haushaltsentwurf von Gesundheitssenatorin Kolat zeigt einmal mehr, dass Rot-Rot-Grün nur Klientelpolitik und keine Politik für alle Berlinerinnen und Berliner macht. Statt Investitionen in die wichtigen Bereiche, z. B. Ausbau der Geburtshilfe durch die Schaffung neuer Kreißsäle zu tätigen oder die Finanzierung von Projekten der geburtlichen Nachsorge (z. B. „Babylotse“) zu fördern, finanziert Rot-Rot-Grün lieber neue Drogenkonsumräume. 
Der Senat verschuldet sich, um die steigenden Investitionen in den Krankenhausbau finanzieren zu können und zeigt damit erneut, dass er keine Ahnung hat von den Bedürfnissen einer wachsenden Stadt wie Berlin. Zur Pressemitteilung.
aktualisiert von Sascha Groß, 09.10.2017, 15:22 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
Termine
Spenden mit PayPal